Bücher

Bücher

für mehr Informationen: Bitte Bilder anklicken

Ausbildung junger Pferde...sowie Basisausbildung und Korrektur von Reitpferden Die klassische Reitlehre in der Praxis gemäß der H.Dv.12 Ausbildungswege der klassischen Dressur Leidenschaft Pferd...im Sattel durchs Leben Soziales Lernen im Galopp

 

Bücher


Freiheitsdressur mal klassisch

Klassische Lektionen mit dem freien Pferd vom Boden aus üben? 

Na klar!, sagt Bianca Rieskamp, das macht einen ganz besonderen Reiz aus und sorgt für eine besonders innige Beziehung und Aufmerksamkeit zwischen Pferd und Ausbilder. Eine Basis auf der es sich besonders gut im Sattel aufbauen lässt. 
Ihre Faszination für die klassische Reitlehre gemäß der H.Dv. 12 und für die Freiheitsdressur brachte Bianca Rieskamp auf die Idee, beides erstmals zu kombinieren. Die Freiheitsdressur eröffnet ganz besondere Möglichkeiten, eine tiefe Verbindung mit dem Pferd aufzubauen und Vertrauen zu schaffen. Ohne Reitergewicht bieten Pferde zudem ausdrucksvolle Bewegungen oft spielerisch an, sodass sich Lektionen und eine immer feinere Verständigung scheinbar wie von selbst ergeben. 
In diesem Buch werden die Lektionen der klassischen Reitlehre Schritt für Schritt aufeinander aufbauend am Boden mit dem frei laufenden Pferd entwickelt. Ergebnis ist eine Gymnastizierung, von der jedes Pferd enorm profitiert, gleich, ob es zusätzlich unter dem Sattel trainiert wird oder nicht. Bianca Rieskamps Ausbildungsgrundsätze zielen auf Motivation und Losgelassenheit bei Mensch wie Pferd und inspirieren über die Freiheitsdressur hinaus für jeglichen Umgang miteinander: Denn wichtiger noch als die Lektionen selbst sind das Vertrauen auf dem Weg dorthin und die Freude an der gemeinsamen Arbeit.

http://www.olms-pferdebuch.de/search/Detail.aspx?pr=2009349

 

Ein Leben für die klassische Reitlehre-Berühmte Reitmeister, Meilensteine der Ausbildung

„Ein Leben für die klassische Reitlehre“ ist weit mehr als nur ein gewöhnliches Reithandbuch, sondern zugleich Lebenswerk und Biografie von Gert Schwabl von Gordon. Er berichtet mal heiter mal besinnlich über seinen reiterlichen Werdegang, bedeutende Stationen in seinem Leben und prägende Erlebnisse. Zudem bezieht er intensiv Stellung zu den wichtigsten reiterlichen Fragen, die heute wieder an Aktualität gewinnen.
Gert Schwabl von Gordons langjährige Schülerin Bianca Rieskamp widmet sich im zweiten Teil des Buches der Ausbildung des Pferdes nach der Gebrauchsschule. Beiden Autoren gelingt es in diesem Band durch die intensive Auseinandersetzung mit der H.Dv. 12 und mittels des einzigartigen Bildmaterials, mit altbekannten Vorurteilen gegenüber der Reitvorschrift aufzuräumen. 

http://www.olms-pferdebuch.de/search/Detail.aspx?pr=2009313


300 reiterliche Fragen und ihre Beantwortung im Sinne der klassischen Reitlehre H.Dv.12

 "Ein Must-have für Reiter, die wissen wollen, wie die Ausbildung nach der H.Dv.12 tatsächlich in der Praxis aussehen sollte."(Feine Hilfen, August/Sept. 2016) 

Anspruchsvoll, korrekt und gesundheitsfördernd Reiten – durch die unverfälschte Umsetzung der klassischen Reitlehre gemäß der Reitvorschrift von 1912 (H.Dv.12). 

Dieses Buch schlägt eine Brücke zwischen dem Erscheinen der Reitvorschrift von 1912 und der Anwendung dieser Lehre in der heutigen reiterlichen Praxis. 
Kaum ein Thema ist so komplex wie die Ausbildung und der Umgang mit Pferden. Jedes Pferd ist anders und daraus ergibt sich in der täglichen Praxis eine Vielzahl von Fragestellungen. In leicht verständlicher Form werden häufig gestellte Fragen an die Autoren aus der alltäglichen Reiterpraxis beantwortet und die klassische Reitlehre im Hinblick auf die heutigen Anforderungen in der Reiterei und im Umgang mit Pferden diskutiert.
In den Antworten wird auf Ursachen und Lösungen auftretender Probleme eingegangen, aufgelockert durch Beispiele aus der langjährigen Praxis der Autoren.
Dabei vertreten die Autoren die klassische Reitlehre im Sinne der Reitvorschrift, erklären diese für Reiter jeden Niveaus verständlich und legen dar, warum die Reitvorschrift für die Pferdeausbildung und Reiterei heutzutage genauso wertvoll und maßgebend ist wie 1912.
Kritisch werden auch Missstände in der heutigen Reiterei erläutert und in verständlicher Weise erklärt, warum der vermeintlich schnelle Weg in der Ausbildung nicht zum gewünschten Ziel – einem leichtrittigen, korrekt gehenden und lange gesunden Partner Pferd – führen kann. 

http://www.olms-pferdebuch.de/search/Detail.aspx?pr=2008668

 

 http://www.olms-pferdebuch.de/search/Detail.aspx?pr=2008970